Anbau und Herkunft

Anbau und Herkunft

 

Aus diesen Anbaugebieten kommen unsere Tee-Spezialitäten

Grüner Tee

Japan ist bekannt für exquisiten Grünen Tee vor allem aus den Regionen Shizouka, Kyoto, Kagoshima und Kyushu. Unsere chinesischen Grüntees wachsen vor allem in den bedeutenden Anbaugebieten Anhui, Zhejiang und Fujian.

 

Gelber Tee
Gelbe Teesorten werden traditionell in der chinesischen Provinz Hunan, auf der Insel Jun Shan, aber auch in der südchinesischen Provinz Guangdong sowie den Tee-Anbaugebieten um Anhui produziert und veredelt. 

 

Weißer Tee

Weißen Tee gibt es aus fast allen Teeregionen der Welt, von China, den indischen Regionen Assam und Darjeeling oder afrikanischen Ländern wie Malawi und Kenia. Unser Weißer Tee stammt aus der Region Fuding in China.

 

Oolong Tee
Auch diese edle Teesorte kommt aus China, wo die über 400 Jahre alte Herstellungsmethode noch heute angewandt wird und vor allem die Provinz Fujian hervorsticht. Mittlerweile gibt es auch Oolong Tee aus Taiwan, Indien, und anderen asiatischen Ländern sowie Malawi und Kenia
  

 

Schwarzer Tee

Die Schwarztee-Sorten Darjeeling und Assam werden in den gleichnamigen Regionen Indiens angebaut, der Ceylon-Tee wächst auf Hochlandplateaus der Insel Sri Lanka. Auch unsere Ostfriesen-Mischung basiert auf kräftigen Tees aus der Assam-Region. Obwohl China eher für seinen Grünen Tee bekannt ist, wird dort auch Schwarzer Tee angebaut – vor allem in der Provinz Yunnan im Südwesten Chinas, von der auch der berühmte Pu-Erh-Tee stammt.